preloder
Reliability Engineering Academy – from practice to practice

Zuverlässigkeitsdatenanalyse

Seminarnummer: Reliability_S02

Zielgruppe:

Ingenieure, Techniker, Fachkräfte aus Entwicklung, Versuch, Konstruktion, Forschung, Produktion, Qualitätssicherung.

Zum Thema:

Lebensdauerdaten aus der Erprobung, aus der Garantie- und Kulanzzeit sowie aus dem weiteren Feldbetrieb können in unterschiedlicher Form und Datenqualität vorliegen. In diesem Seminar wird an Hand zahlreicher praktischer Übungen gezeigt, wie Weibull-Analysen für verschiedene Datenstrukturen eigenständig und mit Hilfe der Software Minitab durchgeführt und interpretiert werden. Das Seminar vermittelt zunächst die hierzu erforderlichen mathematischen Grundlagen. Anschließend werden verschiedene Analysemethoden zur Auswertung vollständiger sowie zensierter Datensätze behandelt. Im Fokus des Seminars steht die von Datenform und –qualität abhängige, anwendungsgerechte Auswahl der geeigneten Auswertemethodik.

  • Aktuelle Termine

  • event_note21.10.2019 - 22.10.2019

    Stuttgart, DE

  • event_note25.11.2019 - 26.11.2019

    Stuttgart, DE

2 Tage Seminar:

  • 1. Tag von 09:00 bis 17:30 Uhr
  • 2. Tag von 08:15 bis 17:30 Uhr

Leistungsumfang:

  • Seminarunterlagen in Papierform
  • Seminarunterlagen als PDF-Datei
  • Teilnahmebestätigung
  • Verpflegung während der Veranstaltung

Teilnahmegebühr:

Die Teilnahmegebühr beträgt 1.300,- EUR zzgl. MwSt..

Seminarinhalte:

Tag 1

Einführung
  • Einführung in die Zuverlässigkeitstechnik
  • Zuverlässigkeitsmethoden im Produktentwicklungsprozess
Mathematische Behandlung der Zuverlässigkeit
  • Grundbegriffe der Statistik und Wahrscheinlichkeitstheorie
  • Weibull-Verteilung
  • Ausfallwahrscheinlichkeit
  • Dichtefunktion
  • Ausfallrate
  • Zuverlässigkeit
  • Vertrauensbereiche
  • Schätzung von Verteilungsparametern
  • Regressionsanalyse
  • Maximum-Likelihood Methode
System- und Komponentenzuverlässigkeit
  • Boolesches Systemmodell
  • Zuverlässigkeitsblockdiagramm
  • Systemzuverlässigkeitsbewertung und -optimierung

Tag 2

Datenauswertung I (vollständige Daten)
  • Medianrangverfahren
  • Weibull-Wahrscheinlichkeitsnetz
  • Weibull-Analyse
  • Raffungsfaktor
Datenauswertung II (zensierte Daten)
  • Typ-I und Typ-II Zensierung
  • Multiple Zensierung
  • Weibull-Analyse auf Basis zensierter Daten
  • Mischverteilung
  • Chargenprobleme
  • Konkurrierende Ausfallmechanismen
Übungen

Zahlreiche Übungen bieten die Möglichkeit, das erlernte Wissen praktisch anzuwenden und zu vertiefen. Dabei werden verschiedene Anwendungsfälle analysiert und die Ergebnisse gemeinsam interpretiert. Fragestellungen sind u.a.:

  • Wann ist eine zwei- oder eine dreiparametrige Weibull-Verteilung geeignet?
  • Wie groß sollte der Korrelationskoeffizient für eine gute Anpassung sein?
  • Welche Unterschiede gibt es zwischen der Methode der kleinsten Fehlerquadrate und der Maximum-Likelihood?
  • Handelt es sich um ein Chargenproblem?
  • Handelt es sich um konkurrierende Ausfallmechanismen?

Voraussetzung:

Für diese Veranstaltung bestehen keine Voraussetzungen.

Softwareanforderung:

Jeder Teilnehmer muss über einen Laptop mit den folgenden Softwares verfügen: Microsoft Excel, Adobe Reader und Minitab (ab Version R15). Eine Demoversion der Software Minitab kann auf www.minitab.com bezogen werden.

Abschluss:

Die Veranstaltung wird mit einer Teilnahmebestätigung beendet.

Veranstaltungsort:

Die Veranstaltung findet in Stuttgart statt.

Parkhotel Stuttgart Messe-Airport
Filderbahnstraße 2
70771 Leinfelden-Echterdingen

Inhouse:​

Alle unsere Seminare und Ausbildungen bieten wir Ihnen auch als Inhouse-Veranstaltung an.

Coaching:

Auf Wunsch stehen wir Ihnen nach Ihrer Ausbildung mit einem zeitlich und inhaltlich maßgeschneiderten Coaching-Konzept zur Seite.

Get Reliable

Professional Training in Reliability and Quality

Jetzt anmelden!
  • Mit Klick auf die Checkbox bestätige ich, dass ich die Datenschutzerklärung gelesen habe und der Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten zustimme.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.